Grünmarkt

Newsletter

Alle Grünmarkt Infos direkt ins Postfach!

Geschichte

Grünmarkt. Linz. Urfahr.

1824

1824 - 1830

Franziszeischer Kataster

Der Markt Urfahr im Franziszeischen Kataster. Mit dem Grundsteuerpatent vom 23. Dezember 1817 stellte Kaiser Franz I die Besteuerung auf ganz neue Grundlagen und Oberösterreich wurde in den Jahren 1824 - 1830 zur Gänze vermessen.
© Ι › Digitale Urmappe OÖ
© Ι › Plan - CC-BY-4.0: Land Oberösterreich

1853

1853

Rathaus Urfahr

1850 wurden die Gründe für das Gebäude und den neuen Marktplatz (heute Bernaschekplatz) erworben. Grundsteinlegung erfolgte am 4. August 1850. Bereits 1853 wurden Rathaus und Platzgestaltung fertig gestellt. Im Umfeld des anfangs als Bezirksgericht und Gemeindeverwaltung genutztem Gebäude entwickelt sich der Handel mit Lebensmitteln und anderen Waren. Die Straße hieß ursprünglich "Neue Ottensheimer Straße", ab 1875 dann "Rudolfstraße".
© Ι › Stadtgeschichte Linz › OÖ Landesbibliothek

↑ NACH OBEN ↑

1876

1876

Erste Märkte

Vermutlich gab es bereits seit den 1840er Jahren den Viehmarkt in Urfahr. Die Legitimierung erhielt er per Erlass im Jahr 1876. Es wurde festgelegt, dass der Markt jede Woche an einem Freitag von 10 bis 13 Uhr statt zu finden hatte. Marktort war hinter dem Urfahrer Rathaus zwischen Kaarstraße (bis 1875 Bahnstraße, vorher Gemeindedienergaßl) und der Gemeindehausgasse, heute Mühlkreisbahnstraße.
© Ι › meinbezirk.at › STADTARCHIV LINZ
© Ι › Stadtplan - CC-BY-4.0: Stadt Linz - data.linz.gv.at

1885

6.6.1885

Mühlkreisbahn

Am 6. Juni 1885 wird mit dem Bau der Mühlkreisbahn begonnen. Am 28. Juli 1886 erfolgt dann die Erteilung der Konzession zum Bau und Betrieb der normalspurigen Eisenbahn. Ein wichtiger Impuls für Handel und Wirtschaft.
© Ι › OÖ Landesbibliothek › Österreichische Nationalbibliothek

↑ NACH OBEN ↑

1888

18.10.1888

Mühlkreisbahnhof

Mit der Eröffnungsfahrt der Mühlkreisbahn wird am 17. Oktober 1888 auch der Bahnhof Linz Urfahr eröffnet. Der Mühlkreisbahnhof wirkt sich positiv auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung von Urfahr aus.
© Ι › Österreichische Nationalbibliothek › Linzer Tages-Post

1910

1910

Die Märkte boomen!

Urfahrs Märkte waren immer noch von größter Bedeutung. Die Vieh- und Fleischmärkte waren die größten im Lande und der Handel und Wandel der halben Woche drehte sich um die Markttage. In den Jahresstatistiken werden etwa 15.532 Stück Hornvieh, 16.701 Kälber, 4.985 Schafe, 23.989 Schweine, 13.979 Ferkel, 3.458 Kitze, 1.294 Gänse und 551.800 kg Rindfleisch gelistet.
© Ι › OÖ Landesbibliothek
© Ι › Stadtplan - CC-BY-4.0: Stadt Linz - data.linz.gv.at

↑ NACH OBEN ↑

1921

5.12.1921

Kundmachung

Wegen andauernder Seuchengefahr am Schlachtviehmarkt Urfahr dürfen bis auf weiteres die Rinder nur unmittelbar in öffentliche Schlachthäuser und in die behördlich genehmigten Schlachtstätten in Urfahr ausgeführt werden, wo die Schlachtung dieser Rinder binnen 48 Stunden erfolgen muss. Die Rudolfstraße wird in Karl-Marx-Straße umbenannt.
© Ι › Landesgestz- und Verordnungsblatt für OÖ von 1921 › STADTARCHIV LINZ

1926

1926

Feuerwehr Urfahr

Die beim Rathaus stationierte Feuerwehr Urfahr rückt fortan mit einem neuen "Austro Fiat" von Rosenbauer aus, unter anderem zum Brand am Leisenhof beim Petrinum. Das Marktleben gedeiht weiterhin direkt an der Karl-Marx-Straße, verkauft wird von kleinen Holzständen aus.
© Ι › STADTARCHIV LINZ
© Ι › Stadtplan - CC-BY-4.0: Stadt Linz - data.linz.gv.at

↑ NACH OBEN ↑

1930

1930

Marktstand

Einer der alten Marktstände direkt am Rathaus neben der Feuerwehr Urfahr.
© Ι › Bild: wikimedia.org / J. Reichenberger [Public domain]

1945

1945

Lebensmittelrationierung

In Urfahr speisten Volksküchen die Bevölkerung zu niedrigen Preisen und Arme umsonst aus. Die Lebensmittelversorgung brach fast völlig zusammen. Mit den wenigen Vorräten, die zu Kriegsende zur Verfügung standen, und den viel zu niedrigen Ernteergebnissen wurde mittels Lebensmittelkarten einigermaßen gerecht gewirtschaftet. Ab dem 16. Juni fahren von der Remise in Urfahr wieder Straßenbahnen bis zur Blumau.
🔖 Preise im April: 1l Vollmilch 29 Groschen, 1 Ei 12 Groschen, 1kg Weizenmehl 44 Groschen.
© Ι › Landeschronik › Statistisches Jahrbuch
© Ι › Stadtplan - CC-BY-4.0: Stadt Linz - data.linz.gv.at

↑ NACH OBEN ↑

1950

1950

Lebensmittelpreise

🔖 Preise im April: 1l Vollmilch 140 Groschen, 1 Ei 73 Groschen, 1kg Weizenmehl 182 Groschen.
© Ι › Statistisches Jahrbuch

1954

Winter 1954

Stadtleben

Langsam kam das städtische Leben wieder in Gang. Die "Moarwiesn" auf dem Pöstlingberg war damals ein stadtnahes Skiparadies. Leider gab es alleine im Jänner 30 Verletzte Skifahrer auf der Mayrwiese.
© Ι › OÖ Nachrichten

↑ NACH OBEN ↑

Juli 1954

Hochwasser

Im Juli 1954 überflutete ein verheerendes Hochwasser die donaunahen Bereiche der Stadt Linz. Der damals erreichte Pegelstand von 932cm markiert immer noch den höchsten je gemessenen Wasserstand. In Alt-Urfahr stand das Wasser bei manchem Haus fast im 1. Stock.
© Ι › Stadtgeschichte Linz

1955

1955

Lebensmittelpreise

🔖 Preise im April: 1l Vollmilch 212 Groschen, 1 Ei 96 Groschen, 1kg Weizenmehl 430 Groschen.
© Ι › Statistisches Jahrbuch

↑ NACH OBEN ↑

1960

1960

Lebensmittelpreise

🔖 Preise im April: 1l Vollmilch 220 Groschen, 1 Ei 89 Groschen, 1kg Weizenmehl 430 Groschen.
© Ι › Statistisches Jahrbuch

1962

1962

Verkehrsknotenpunkt

Von der Mühlkreisbahnstraße, wo heute die neue Markthalle steht, fuhren Busse ins gesamte Mühlviertel. Im Winter begann hier für viele Linzer die Fahrt ins Skivergnügen nach Kirchschlag oder auf die Gis. Der Verkehrsknotenpunkt aus Straßenbahnen, Bussen und der Mühlkreisbahn ist nach wie vor für Wirtschaft und Handel von großer Bedeutung.
© Ι › Stadtgeschichte Linz
© Ι › Stadtplan - CC-BY-4.0: Stadt Linz - data.linz.gv.at

↑ NACH OBEN ↑

1965

1965

Lebensmittelpreise

🔖 Preise im Jänner: 1l Vollmilch 280 Groschen, 1 Ei 130 Groschen, 1kg Weizenmehl 507 Groschen.
© Ι › Statistisches Jahrbuch

1970

1970

Lebensmittelpreise

🔖 Preise im Jänner: 1l Vollmilch 420 Groschen, 1 Ei 134 Groschen, 1kg Weizenmehl 580 Groschen.
© Ι › Statistisches Jahrbuch

↑ NACH OBEN ↑

1973

1973

Weinturm

Da 1972 die Autobahnbrücke der A7 in Linz gebaut wurde und der Weinturm inmitten der geplanten Auffahrten stand, entschieden sich die drei "Weinbrüder", einen neuen, zentraler gelegenen Standort zu suchen. 1973 erfolgte dann der Umzug in die neuen Räumlichkeiten in der Kaarstraße 11 in Linz-Urfahr, wo sich der Weinturm auch heute noch befindet.
© Ι › WKO Firmenchronik

1974

02.09.1974

Linie 3

Die Strassenbahnlinie "B" (Bahnhofslinie) Bergbahnhof Urfahr – Hauptbahnhof fährt anstatt mit Buchstabensignal nun unter dem Nummernsignal 3 durch die Kaarstraße.
© Ι › Wikipedia › ÖPNV Chronik

↑ NACH OBEN ↑

1975

1975

Lebensmittelpreise

🔖 Preise im Jänner: 1l Vollmilch 603 Groschen, 1 Ei 197 Groschen, 1kg Weizenmehl 683 Groschen.
© Ι › Statistisches Jahrbuch

1976

1976

Feuerwache Rudolfstraße

Die Absiedlung der Feuerwache Rudolfstrasse nach St. Magdalena war spätestens mit dortigem Baubegin 1994 beschlossene Sache. Am 1. Dezember 1976 wurde die neue Feuerwache Nord provisorisch in Betrieb genommen, die offizielle Eröffnung erfolgte dann am 10. Juni 1978. Die Feuerwache in der Rudolfstraße wird geschlossen.
© Ι › LINZ.at › Linzwiki
© Ι › Stadtplan - CC-BY-4.0: Stadt Linz - data.linz.gv.at

↑ NACH OBEN ↑

1977

1977

Eröffnung Altenheim

Seniorenzentrum Franz Hillinger Ausnahmefall in der Geschichte des demokratischen Linz: eine Institution erhielt den Namen eines noch amtierenden Politikers. Das neue Seniorenheim mit der Adresse Kaarstraße 15–17, das vierte Seniorenheim der Stadt Linz, wurde auf den Namen des amtierenden Bürgermeisters Franz Hillinger (1921–1991), weitum unter dem Spitznamen Mascherl-Franz bekannt, getauft.
© Ι › LINZ.at › NACHRICHTEN.at

1979

1979

Errichtung der Tiefgarage

Nach erfolgter Einreichplanung 1978 wird im Jänner 1979 der Bau der Tiefgarage Grünmarkt genehmigt und noch im selben Jahr begonnen. Bis heute stehen 213 Stellplätze direkt unter dem Grünmarkt zur Verfügung.
© Ι › EHI › Linzwiki

↑ NACH OBEN ↑

1980

1980

Neue Wabenkioske

Sechs neu gebaute Kioske mit sechseckigem Grundriss und Verkaufsflächen von 42 bis 81 Quadratmetern bilden den neuen Grümarkt Urfahr. Das Areal umfasst rund 4.700 m² und besteht aus Grünflächen, Parkplätzen und einer Freifläche mit Verkaufstischen.
🔖 Preise im Jänner: 1l Vollmilch 954 Groschen, 1 Ei 192 Groschen, 1kg Weizenmehl 984 Groschen.
© Ι › LINZ.at › LINZWIKI.at › Statistisches Jahrbuch

1982

1982

Schließung Remise Urfahr

Für den Betrieb von Gelenktriebwagen auf der Linie 3 wurden bei den Endstationen Hauptbahnhof und Bergbahnhof Gleisschleifen angelegt. Damit entfiel das umständliche Umkuppeln. Schließung der alten Remise in Urfahr, da sie für das Abstellen von Gelenktriebwagen nicht geeignet war. Folglich wurde die Remise in Kleinmünchen ausgebaut.
© Ι › ÖPNV Chronik

↑ NACH OBEN ↑

1990

1990

Wabenkioske

Der Stadtplan aus dem Jahr 1990 zeigt die Wabenkioske am Grünmarkt.
© Ι › Stadtplan - CC-BY-4.0: Stadt Linz - data.linz.gv.at

2003

2003

Betreubares Wohnen

Der Stadtplan aus dem Jahr 2003 zeigt die neue Verbauung östlich des Grünmarktes. Im Jahr 2000 wurden 44 Wohneinheiten für Betreubares Wohnen fertiggestellt.
© Ι › LINZ.at Medienserivce
© Ι › Stadtplan - CC-BY-4.0: Stadt Linz - data.linz.gv.at

↑ NACH OBEN ↑

2006

Sommer 2006

Stadt Linz kauft Kojen

Um freie Hand für die Neugestaltung dieses Areals zu besitzen, erwirbt die Stadt Linz die sechs Kioske mit Nebenanlagen um den Restbuchwert von 15.500 Euro. Die Kioske sind veraltet und der Anlage fehlt jedes zeitgemäße Ambiente.
© Ι › LINZ.at Medienserivce

27.11.2006

Marktgebühr

Neuerlassung der Marktgebührenverordnung im Amtsblatt (Marktgebührenordnung 2006/MGO 2006), Gebühr für Kojen pro m² und Monat 10,97 €
© Ι › Amtsblatt vom 27. November 2006

↑ NACH OBEN ↑

2007

23.10.2007

Wettbewerb Grünmarkt

Die Stadtplanung schreibt einen Realisierungswettbewerb für die Neugestaltung des Grünmarktes mit Kosten von etwa 90.000 Euro aus. Ein Wettbewerbsergebnis soll im Frühjahr 2008 vorliegen.
© Ι › LINZ.at Medienserivce

2008

27.02.2008

Architekturwettbewerb

Der Architekturwettbewerb für die Neugestaltung des Grünmarktes in Urfahr wird ausgeschrieben. Es soll ein eingeschoßiges Gebäude mit kleinen Geschäften für 20 MarktbeschickerInnen entlang der Mühlkreisbahnstraße entstehen. Fünf Verkaufszonen von je 60 Quadratmeter sollen eine Gesamtverkaufsfläche von 300 Quadratmetern ergeben. Sechs Architekturbüros werden eingeladen, deren Teilnahme wird mit jeweils 4.000 Euro honoriert. Die besten drei Projekte erhalten zusätzlich Preisgelder in der Höhe von insgesamt 15.500 Euro. Die Errichtungskosten werden mit Maximalkosten von 4,25 Millionen Euro (netto, exkl. USt.) vorgegeben.
© Ι › LINZ.at Medienserivce

21.04.2008

Siegerprojekt

Der Linzer Architekt Bernhard Rosensteiner gewann am 21. April 2008 den geladenen Wettbewerb für die Neugestaltung des Grünmarkts in Urfahr direkt vor dem neuen Seniorenzentrum Franz Hillinger. Architekt Rosensteiner spannt in seinem Entwurf über das gesamte Marktareal eine Pergola und plant eine großzügige Parkanlage mit geschwungenen Wegen. Entlang der Rudolfstraße soll eine Glaswand als Schallschutz gesetzt werden.
© Ι › LINZ.at Medienserivce

↑ NACH OBEN ↑

2010

22.03.2010

Neue Marktgebühr

Neuerlassung der Marktgebührenverordnung im Amtsblatt (Linzer Marktgebührenordnung/Linzer MGO 2010). Gebühr für Kojen pro m² und Monat 12,07 €
© Ι › Amtsblatt vom 22. März 2010

2011

26.08.2011

Gleichenfeier

Am Freitag, 26. August, findet um 12 Uhr die Gleichenfeier der Markthalle am Grünmarkt Urfahr statt. Das Areal soll sich ab 2012 als einladender Park mit integriertem Markt präsentieren.
© Ι › LINZ.at Medienserivce via linzarchiv.at

19.12.2011

Neue Marktgebühr

Neuerlassung der Marktgebührenverordnung im Amtsblatt (Linzer Marktgebührenordnung/Linzer MGO 2012), Gebühr für Kojen pro m² und Monat 12,73 €
© Ι › Amtsblatt vom 19. Dezember 2011

↑ NACH OBEN ↑

2012

10.08.2012

Offizielle Eröffnung

Am Freitag, 10. August, findet um 10 Uhr die offizielle Eröffnung des Grünmarktes in Urfahr statt. In der Markthalle auf einer Gesamtfläche von rund 300 Quadratmetern sind sechs Geschäftslokale im Ausmaß von 42 bis 81 Quadratmetern untergebracht. Darüber hinaus bietet das großzügig gestaltete Vordach ausreichend wettergeschützten Platz für Gastgärten und die Stände von MarktfahrerInnen. Im Anschluss an das Marktareal wurde ein zirka 2.500 Quadratmeter großer Park angelegt. Das Projekt wurde mit Gesamtkosten von 3,685 Millionen Euro verwirklicht.
© Ι › LINZ.at Medienserivce via linzarchiv.at

17.12.2012

Neue Marktgebühr

Neuerlassung der Marktgebührenverordnung im Amtsblatt (Linzer Marktgebührenordnung/Linzer MGO 2013), Gebühr für Kojen pro m² und Monat 13,06 €.
© Ι › Amtsblatt vom 17. Dezember 2012

2013

2013

Neue Grünflächen

Der Stadtplan aus dem Jahr 2013 zeigt die neu erbaute Markthalle sowie die Grünflächen die am ehemaligen Standort der Wabenkioske angelegt wurden.
© Ι › Stadtplan - CC-BY-4.0: Stadt Linz - data.linz.gv.at

↑ NACH OBEN ↑

2014

7.7.2014

Freie Koje

Das Wirtschaftsservice der Stadt Linz vergibt freie Koje am Grünmarkt Urfahr. Größe: 42 m², monatliche Kosten inklusive MwSt: € 669,48. Bevorzugte Branchen: Bäckerei, Änderungsschneiderei.
© Ι › Amtsblatt vom 7. Juli 2014

2015

09.02.2015

Neue Marktgebühr

Neuerlassung der Marktgebührenverordnung im Amtsblatt (Linzer Marktgebührenordnung/Linzer MGO 2015). Gebühr für Kojen pro m² und Monat 13,49 €.
© Ι › Amtsblatt vom 09. Febrar 2015

↑ NACH OBEN ↑

2016

30.06.2016

Neuvergabe einer Koje

Die Obst- und Gemüsekoje eines überraschend verstorbenen Vorbetreibers wird von einem neuen Pächter aus Pfarrkirchen übernommen.
© Ι › LINZ.at Medienserivce
© Ι › Stadtplan - CC-BY-4.0: Stadt Linz - data.linz.gv.at

30.07.2016

Umfrage

Bei einer Umfrage eines Marktforschungsinstituts über die Linzer Märkte erntete der Grünmarkt in Urfahr die meiste Kritik. 17 Prozent der Befragten gefällt das Gesamtbild nicht.
© Ι › Nachrichten.at

2017

04.12.2017

Neue Marktgebühr

Neuerlassung der Marktgebührenverordnung im Amtsblatt (Linzer Marktgebührenordnung/Linzer MGO 2018), Gebühr für Kojen pro m² und Monat 13,98 €. Die Verordnung tritt mit 1.1.2018 in Kraft.
© Ι › Amtsblatt vom 4. Dezember 2017
© Ι › Stadtplan - CC-BY-4.0: Stadt Linz - data.linz.gv.at

↑ NACH OBEN ↑

2018

1.1.2018

Marktordnung

§ 3 Marktliche Güter und Dienstleistungen - 3. Auf den Detail- und Wochenmärkten, ausgenommen Flohmärkte, sind überwiegend dem Lebensmittel- und Grünmarktbereich zuzuordnende Waren und Dienstleistungen anzubieten.
© Ι › Linzer Marktordnung 2018

2019

Juli 2019

3 freie Kojen

Drei Kojen mit der Fläche von 32m², 32m² sowie 82m² stehen leer. Weiterhin in Betrieb befindet sich ein Cafe, eine Vinothek sowie ein Thai-Restaurant. Marktbesucher können auch bei einem indischen Imbiss diverse Spezialitäten direkt vom Verkaufsanhänger am Freigelände erstehen.
© Ι › Aushänge
© Ι › Bild: Grünmarkt.at

November 2019

3 freie Kojen

Noch immer stehen drei Kojen mit der Fläche von 32m², 32m² sowie 82m² leer. Weiterhin in Betrieb befinden sich nur die Gastrobetriebe.
© Ι › Aushänge

2020

23.1.2020

Leerstand

Zustände unverändert! Bezüglich "Konzept Herbst 2019" blieb es bei der medialen Ankündigung.
© Ι › Bild: Grünmarkt.at

5.3.2020

Der Linzer Gemeinderat stimmt für einen neuerlichen Neustart ohne Details oder Kosten zu benennen. Das vorliegende "Konzept" empfiehlt unter anderem 'Open Air Kino', 'Lesungen', 'Kinder-Cafe' und Mittwochs immer 'Strudeltag'!
© Ι › Medienberichte
© Ι › "Konzept"

17.8.2020

Der Grünmarkt soll im März 2021 eine 190 Quadratmeter große Bio-Markthalle werden und an "Attraktivität und Anziehungskraft gewinnen".
© Ι › LINZ.at Medienserivce

... hier geht es hoffentlich bald weiter!

Sie haben ergänzende Informationen?
Sie haben einen Fehler gefunden?
E-Mail:

↑ NACH OBEN ↑

Fragen?


 

 

Impressum & Datenschutz

Haftung
Die Inhalte dieser Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Bei Bekanntwerden von möglichen Rechtsverletzungen erfolgt eine Abklärung des Sachverhalts.


Haftung für Links
Fallweise können Links zu externen Websites führen. Auf den Inhalt dieser externen Webseiten besteht keinerlei Einfluss. Für diese fremden Inhalte kann daher auch keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden Links zu den jeweiligen Websites umgehend entfernt.


Urheberrecht
Alle Inhalte dieser Website unterliegen dem Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Die mediale Berichterstattung im redaktionellen Umfeld ist hiervon ausgenommen.


Bildrechte
Alle Bilder & Grafiken unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Anbieter. Beachten Sie bitte die Quellenangaben und die jeweiligen Lizenzbedingungen.


Persönliche Daten
Persönliche Daten werden nur zum jeweils angegebenen Zweck verwendet, sicher verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Provider erhebt und speichert automatisch Informationen am Webserver wie verwendeter Browser, Betriebssystem, Verweisseite, IP-Adresse, Uhrzeit des Zugriffs usw. Diese Daten können ohne Prüfung weiterer Datenquellen keinen bestimmten Personen zugeordnet werden und diese Daten werden auch nichtausgewertet solange keine rechtswidrige Nutzung dieser Webseite vorliegt.


EU-Streitschlichtung
Der Betreiber dieser Website möchten Sie darauf hinweisen, dass er nicht bereit oder verpflichtet ist, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


Facebook
Diese Webseite verlinkt zu Facebook, einem Social Media Network der Firma Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland. Die Datenschutzrichtlinien von Facebook finden Sie unter:
https://www.facebook.com/policy.php


Twitter
Diese Webseite verlinkt zu Twitter, einem Social Media Network der Firma Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland. Die Datenschutzrichtlinien von Twitter finden Sie unter:
https://twitter.com/de/privacy


Instagram
Diese Webseite verlinkt zu Instagram, einem Social Media Network der Firma Instagram LLC, 1601 Willow Rd, Menlo Park CA 94025, USA. Die Datenschutzrichtlinien von Instagram finden Sie unter:
https://help.instagram.com/519522125107875


Giphy
Diese Webseite verlinkt zu Giphy, einer Plattform der Firma Giphy, Inc., 416 West 13th Street, Suite 207, New York, NY 10014. Die Datenschutzrichtlinien von Giphy finden Sie unter:
https://support.giphy.com/hc/en-us/articles/360032872931


TikTok
Diese Webseite verlinkt zu TikTok, einem Social Media Network der Firma TikTok Inc.,10100 Venice Blvd., Culver City, CA 90232, USA. Die Datenschutzrichtlinien von TikTok finden Sie unter:
https://www.tiktok.com/legal/privacy-policy?lang=de


Unsplash
Diese Webseite verlinkt zu Unsplash, einer Plattform der Firma Unsplash, Inc., 500–400 rue McGill, Montréal, QC, H2Y 2G1, Canada. Die Datenschutzrichtlinien von Unsplash finden Sie unter:
https://unsplash.com/privacy


Newsletter
Der Grünmarkt Newsletter wird über Mailchimp versendet. Dienstanbieter: "Mailchimp" – Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.
Datenschutzerklärung: https://mailchimp.com/legal/privacy/
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&status=Active


Analysen
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Durch die Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt und erst dann an andere Server übertragen. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern.
Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter:
http://www.google.com/analytics/terms/de.html
https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de


DOMAININHABER & HERAUSGEBER

I Bürger-Initiative GRÜNMARKT

c/o Martin Parzer • Rudolfstraße 28 • 4040 Linz • Österreich
© 2020 • Alle Rechte vorbehalten!

instagram facebook twitter giphy tiktok unsplash

↑ NACH OBEN ↑